Strukturen

Natürliche Elemente für einen natürlichen Stoff

Nichts ist so vielfältig wie die Muster der Natur. Natürliche Farben und Formen treffen auf den Werkstoff "Filz" und ergeben eine stimmige Symbiose.

Kreativität

Unendliche Möglichkeiten

Filz lässt sich beliebig (oft) in selbst ungewöhnlichsten Formen bringen - das fördert ungebremste Kreativität.

Tradition

Natürlich und bewährt

Viele Dinge in unserer Umwelt sind aus Kunststoffen gefertigt, mit all ihren Vor und Nachteilen. Doch warum soll man auf traditionelle Stoffe verzichten, die in ihrer Fertigung weitgehend unbelastet sind?

"Julia B. - Ein ehrwürdiges Handwerk ist diese Filzerey..."

Die traditionelle FilzereiInformationInformationDie ersten Funde von Filzerei-Produkten sind aus der Jungsteinzeit bekannt ist eine sehr aufwendige Art, Textilien und Gebrauchsgegenstände herzustellen. Dennoch hat sie bis heute, trotz moderner Funktionsstoffe, ihre Daseinsberechtigung. Viele Eigenschaften die heute gefragt sind, waren in der traditionellen Filzerei schon immer Standard. So ist es möglich, wasserabweisende Textilien (von Hut bis Mantel) herzustellen, die zudem sehr haltbar sind und beliebig verziert werden können. Die Kälte-isolierenden Qualitäten sind heute ebenso gefragt wie der weitestgehende natürlchen Arbeitsprozess, der angesichts der unserer allergenen Umwelt wieder verstärkt nachgefragt wird.

Mehr Info`s

Vita

Qualität bedingt eine ständige Weiterentwicklung und die Neuendeckung anderer Horizonte und Sichtweisen. Deshalb ist eine kontinuierliche (Weiter-) Bildung für mich selbstverständlich. Hier einige ausgewählte Stationen:

2017 -

Seidensprünge mit Renate Maile-Moskowitz.
Schwerpunkt: Arbeiten mit Seide

2015 -

Seidensprünge mit Renate Maile-Moskowitz.
Schwerpunkt: Arbeiten mit Seide

2014 -

Arbeiten mit Charlotte Buch.
Schwerpunkt: Färben, Shibori

2013 -

Arbeiten mit Charlotte Buch.
Schwerpunkt: Oberflächengestaltung, Texturen

2012 -

Arbeiten mit Rutsuko Sataka.
Schwerpunkt: Filzschmuck

2011 -

Arbeiten mit Karen Betty Tobias.
Figürliches Gestalten (Medusen, Meeresfrüchte)

2011 -

Arbeiten mit Petra Kunz.
Angewandtes Filzen in Therapie und Pädagogik

2010 -

Arbeiten mit Inge Bauer.
Schwerpunkt: Transparent-Filzen

2009 -

Erster Filzerei-Lehrgang in Lenzen
Dabei wurden die grundlegenden Techniken erlernt und ausgebildet.

1975 -

Ausbildung als Gärtnerin und Floristin.
Die Grundlagen des Gestaltens mit natürlichen Rohstoffen wurden in der darauffolgenden über dreißigjährigen Berufszeit verinnerlicht

Galerie ausgewähler Arbeiten

Kontakt

Werkstatt Über-Leben
Juliane Beyer
Hauptstraße 10
03049 Forst / OT Bohrau
Telefon:
035696-482